Der Call-to-Action (CTA) in Stellenanzeigen – das Sprungbrett zu Ihrer Karriereseite

Was möchten Sie von den Menschen, die ihre Stellenanzeigen lesen?

Sie möchten Action! Diese Personen sollen im Idealfall Ihre Stellenanzeige entdecken und begeistert sein, damit sie nachfolgend direkt Ihre Karriereseite im Web aufrufen, um sich zu bewerben. Erfahren Sie in diesem Beitrag, wie Sie solche Aktionen mit den richtigen Handlungsempfehlungen gezielt unterstützen können.

 

Aus Theorie und Praxis – die Wirksamkeit von CTA

Von der altbekannten A.I.D.A Formel der Verkaufsförderung und dem Onlinemarketing wissen wir: Keine Handlung ohne Handlungsaufforderung, neudenglisch auch „Call-To-Action (CTA)“. Diverse Ratgeber-Bücher empfehlen, Call-To-Action-Buttons in verschiedene Marketing-Instrumente einzubauen. Das gilt für Newsletter genauso wie für TV-Werbung und Print-Anzeigen. Somit ebenfalls für Stellenanzeigen.

Klicken Sie hier“, „Kaufen Sie jetzt“, „Hier herunterladen“ und ähnliche Formulierungen verdeutlichen den Rezipient*innen, was die Konsequenz aus den soeben wahrgenommenen Inhalten ist. Gerade in Zeiten der heftigen Reizüberflutung braucht es solche Elemente, um das Publikum kognitiv zu entlasten und auch, um mit der direkten Ansprache eine Verbindung aufzubauen.

Wissenschaftliche Hinweise auf die Effektivität dieser Elemente gibt es ebenfalls. In einer Studie für die Online Information Review zeigen beispielsweise Jeon, Ahn und Yu (2016), dass die professionelle Einbindung von CTA-Elementen in Social-Media-Posts zu signifikant mehr Reaktionen auf die entsprechenden Beiträge führt. Sie verweisen darauf, wie wichtig es ist, Informationen in den richtigen Rahmen zu setzen und das Publikum an die Hand zu nehmen. Diese Erkenntnisse lassen sich auch auf das HR-Marketing übertragen.

 

Wo es hingehen soll: Karriereseiten von Unternehmen

Theoretisch sind verschiedene Handlungsempfehlungen in Stellenanzeigen denkbar. „Bewerben Sie sich jetzt“ gehört zu den Klassikern unter den Abschlusssätzen von Stellenanzeigen; Unternehmen geben hier, ob bewusst oder unbewusst, den Interessent*innen einen direkten Hinweis auf mögliche nächste Schritte.

Ich möchte Ihnen an dieser Stelle eine andere Handlungsempfehlung geben:

 

Verweisen Sie in Printstellenanzeigen auf Ihre Karriereseite! Immer!

Mit dem Gedanken, weitere Recherche über den potenziellen neuen Arbeitgeber zu betreiben, spielen Stellensuchende nach der Sichtung einer spannenden (Print-) Stellenanzeige immer. Ein überzeugender CTA sollte dazu führen, dass dieser Gedanke auch umgehend in die Tat umgesetzt wird. Auf Ihrer Karriereseite können Sie dann wiederum zum Bewerben aufrufen. So führen und begleiten Sie Ihre Zielgruppe kleinschrittig.

Wenn Sie sich jetzt fragen, was eine Karriereseite genau ist und warum diese so unverzichtbar für ein zeitgemäßes HR-Marketing, wider dem Fachkräftemangel ist, können Sie in meinem Karriereseiten-Artikel mehr darüber erfahren. Für die erfolgreiche Akquise neuer Mitarbeiter für Ihr Unternehmen braucht es nämlich nicht nur emotional ansprechende Print-Stellenanzeigen und eine Stellenbeschreibung, die den potenziellen Stellenbewerber umgehend für Ihr Unternehmen begeistert, sondern ebenso eine überzeugende Karriereseite (für einige Best Practices schauen Sie sich doch einmal diese Beispiele an). Präsentieren Sie Ihr Unternehmen so gut bei den zukünftigen Mitarbeitenden, wie es Ihre Erfolgsgeschichte verdient.

Damit potenzielle Bewerber*innen nach dem Lesen Ihrer emotional-überzeugenden, professionellen Stellenanzeige auch wirklich direkt einen Blick auf Ihre Website werfen und sie / Sie nicht vergessen, sollten Sie Ihre Karriereseite entsprechend in der Stellenanzeige bewerben. Die Seite selbst sollte wiederum mit interessanten und spannenden Informationen zum Unternehmen und dem Arbeitsumfeld in Wort und Bild (optional Video) gespickt sein. Das berühmte Marketing-Sprichwort lautet nicht umsonst: „Tu Gutes und rede darüber!“


Call to Action für Stellenanzeigen auf verschiedenen Kanälen

In welchen Medien oder auf welchen Kanälen Sie Ihre Stellenanzeige auch schalten, CTAs lassen sich online wie offline vielseitig einbauen.

Erfahren Sie mehr über mögliche weitere Kanäle zur Veröffentlichung Ihrer Stellenanzeigen in diesem Blogartikel.

Verweisen Sie in Print-Anzeigen in Zeitungen und Fachzeitschriften beispielsweise mit einem optisch auffälligen Störer auf Ihre Karriereseite. Digital und auch in den meisten sozialen Medien haben Sie weiterhin die Möglichkeit, Ihre Karriereseite direkt zu verlinken. Diese Verlinkung sollten Sie dann mit einem Hinweis wie „Klicken Sie hier für Einblicke in die Arbeit als XYZ“ begleiten. Beschreiben Sie den Lesenden, was sie erwartet und warum sich die empfohlene Aktion für sie lohnt.

Geht es um eine Stellenausschreibung auf einer der großen Onlinestellenbörse, ist es ebenfalls hilfreich, auf Ihre attraktive Karriereseite mit allen interessanten Inhalten konkret in einem eigenen Absatz hinzuweisen. Sie empfehlen den lesenden Interessent*innen, sich umgehend über alle Aspekte des möglichen neuen Arbeitsplatzes zu informieren.

Veröffentlichen Sie die Stellenanzeige auf Ihrer eigenen Karriereseite, können Sie an dieser Stelle die Bewerbungs- und Kontaktmöglichkeiten mit entsprechenden Handlungsempfehlungen aufzeigen. Idealerweise greifen Sie hier sogar auf den CTA „Jetzt bewerben!“ und bieten ein Bewerbungsformular mit Upload Funktion an. Die kann die Zahl der Bewerber*innen erhöhen, denn die Interessierten müssen eine Hürde weniger meistern – das Verfassen einer Mail zum Beispiel.

Außerdem ist ein solches Handling von und für Bewerbungen zeitgemäß und wichtiger Teil einer digitalen HR-Strategie.


Mein persönlicher „Call to Action“ für Sie

Also – fordern Sie die Leser*innen Ihrer Stellenanzeige und Stellenausschreibung auf, unbedingt einen (genaueren) Blick auf Ihre Karriereseite zu werfen. Und sagen Sie ihm auch, welche Vorteile dieser Besuch für ihn hat. Machen Sie ihn neugierig.

Gern berate ich Sie zu den vielseitigen Möglichkeiten, Ihre HR-Kommunikation mit effektiven Handlungsaufforderungen auf ein neues Level zu heben.

Rufen Sie mich jetzt an und verpassen sie so nicht die Chance, mehr und passende Bewerber*innen für Ihr Unternehmen zu gewinnen!

HR-Marktingberatung mit dem StellenanzeigenSpezialist

ÜBER DEN AUTOR

Autor

Joachim Ciliox

 

Als freiberuflicher Grafik-Designer habe ich mich bereits frühzeitig auf die Gestaltung von attraktiven und responsestarken Anzeigen und Stellenanzeigen spezialisiert.

Meine Neukunden haben mich mit ihren ersten Aufträgen als professionellen und seriösen Kreativschaffenden kennengelernt.

Viele von diesen Kunden beauftragten mich über die nachfolgenden Jahre mit der Gestaltung ihrer Firmenlogos, Flyer, Prospekte, Kataloge, Websites, Verpackungsdesigns, Infografiken, Fahrzeugbeschriftungen, Plakat- und Außenwerbung.

© StellenanzeigenSpezialist.de